Guesthouse Bed & Breakfast in the Algarve - Gato Preto de Silves

 

Wandern in der Algarve

Das ”Gato Preto de Silves”, inmitten der grünen und friedlichen Umgebung Silves gelegen, ist der ideale Ausgangspunkt für die “Via Algarivana”, der Wanderweg der Algarve. Unsere Gäste können daher aus einer Vielzahl von nahgelegenen Tagestouren wählen: Wanderwege im Hinterland, Wanderwege entlang der Küste oder Bergtouren. Damit Sie die Touren vollends geniessen können, stehen Ihnen kostenlos Navigationsgeräte mit programmierten Routen zur Verfügung. Find out more walks here: Walking tracks in Algarve

Die Algarve hat nicht nur spektakuläre Buchten und tolle Küstenstreifen zu bieten, sondern auch ein sehenswertes, abwechslungsreiches Hinterland: Von den Bergen der “Serra de Monchique” bis zu den Ausläufern des Kalksandsteingebirges, mit imposanten Klippen und Steinbrüchen. Die damit einhergehende Vielfältigkeit der Flora und Fauna macht Spaziergänge in diesem Teil der Algarve zu einem unvergesslichen Erlebnis. Noch ist dieser Teil grösstenteils touristisch unerschlossen, so trifft man noch auf authentische Dörfer, in denen das Feld noch mit Handpflug und Maultier bestellt wird, die Wäsche noch per Hand am zentralen Dorfplatz gewaschen wird. Für unsere Gäste haben wir Touren zusammengestellt, bei denen die ganze Brandbreite der Region zu erleben ist: Touren entlang der Küste, im Hinterland und in bergigen Regionen. Unsere Auswahl bietet Wandertouren für alle Altersgruppen und sämtliche Schwierigkeitsstufen über kurze Spaziergänge bis hin zu anspruchsvollen Tagestouren.

Einige Touren beginnen direkt am Gästehaus. Durch Orangenplantagen geht es entlang der Flussufer des Arade und Odelouca. Von hier aus hat man einen weiten Blick über die weichen Hügel des “Barrocal”, der den Übergang zwischen Küste und Bergen markiert.

Bei 3 Touren erleben Sie unvergessliche Sonnenuntergänge in den vom Meer geformten Kalksandsteinklippen. Oft farbintensiv und atemberaubend zählen sie sicher zu den touristischen Highlights der Algarve.

 

Touren in den Monchique Bergen

Die durch satt grüne Landschaften führenden Wanderungen sind anspruchsvollere Touren, die man gut während der Wintermonate geniessen kann. So erleben Sie hautnah die Mandelblüte und werden vom intensiven Geruch der Orangenblüte begleitet, während Sie am Horizont das Meer erblicken.

 

Wann ist die beste Wanderzeit in der Algarve? 

Durch die heissen Sommermonate ist die Wanderzeit in dieser Region klar unterteilt: Für weniger Akklimatisierte empfiehlt sich eine Reisezeit zwischen Ende September bis Ende Mai. Auch in diesem Zeitraum kann es im September, Oktober sowie im April und Mai bereits zu sehr warmen Tagen kommen. Allerdings sind die verbleibenden 5 Wintermonate tagsüber angenehm warm- und für Nordeuropäer ein gefühlter Frühling. Während dieser Zeitspanne sind Tage mit teilweise heftigen und andauernden Regenschauern einzuplanen.

Unsere Auswahl an Touren folgt grösstenteils diesen 3 Routen

Via Algarviana – Entdecken Sie das Hinterland!

Mit Wegmarkierungen und Info-Tafeln entlang der Route versehen, durchquert diese Strecke die Region von Ost nach West. Der Weg hat seinen Ursprung in einem alten Pilgerweg Richtung Sagres, in dem die sterblichen Überreste des St.Vincent gefunden wurden. Ausgangspunkt ist Alcoutim, am Ufer des Flusses Guardiana gelegen. Bis zum Kap St.Vicent, ist dieser 300km lange Wanderweg in 14 Touren unterteilt. Jede Tour beginnt und endet mit Schlaf- und Essmöglichkeiten entlang der “Via Algarviana”. Das “Gato Preto de Silves” ist optimal in der Mitte gelegen, so dass unsere Gäste problemlos in beide Richtungen aufbrechen können: eine Tagestour Richtung Küste, eine Tour ins Hinterland oder eine Wandertour in den Bergen ist einfach durchzuführen.